BMW GOLF CUP INTERNATIONAL in Düsseldorf.

Der Anfang ist gemacht.



Vier Golfamateure sind dem Traum vom Weltfinale beim Turnier der BMW Niederlassung Düsseldorf einen Schritt näher gekommen.


Düsseldorf.
Über 100.000 Amateur-Golfer. Rund 50 Teilnehmerländer. Ein Ziel: das Weltfinale des BMW Golf Cup International. Bereits zum 32. Mal wird die größte Amateurgolf-Turnierserie der Welt ausgetragen, an deren Ende die Qualifikation für das spektakuläre internationale Finale steht. Auf dem Weg dorthin haben am vergangenen Samstag zahlreiche Freizeitspieler in Düsseldorf die erste Hürde in Angriff genommen. Bei dem von der BMW Niederlassung Düsseldorf im GC Hösel ausgerichteten Turnier setzten sich Ulrike Becker, (Damen), Ralf Becker (Herren A), Holger Kronenberg (Herren B) und Tina Mettler (Sonderwertung C) durch. Sie qualifizierten sich damit für die nächste Runde, das Landesfinale in München.


"Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner unseres Turniers, die sich das Ticket für das Landesfinale mit exzellenten Leistungen vollauf verdient haben und denen ich weiterhin viel Erfolg beim BMW Golf Cup International wünsche", sagte Eduard Fischer, Direktor des BMW Niederlassungsverbundes NRW und Leiter der BMW Niederlassung Düsseldorf. „Mein besonderer Dank gilt auch den rund 65 Teilnehmern sowie dem GC Hösel und allen, die zum Gelingen dieses großartigen Turniers beigetragen haben.“


Nach dem Turnier fand die traditionelle und große Players‘ Party in den Räumen der BMW Niederlassung Düsseldorf statt. In seiner Begrüßung freute sich Eduard Fischer über große Beliebtheit des Turniers, das bereits im achten Jahr stattfand. Alle eingenommenen Start- und Teilnahmegelder wurden von der BMW Niederlassung Düsseldorf, wie in den Vorjahren, für soziale Projekte und Einrichtungen gespendet.


"Ich freue mich ganz besonders, die Start- und Teilnahmegelder des BMW Golf Cup International in Düsseldorf in Höhe von 7.000 Euro für gute Zwecke überreichen zu können", so Fischer weiter. Er übergab im Rahmen der Players‘ Party einen Scheck in Höhe von 3.500 Euro an die  Düsseldorfer Kindertafel. Die andere Hälfte der Einnahmen ging an die Jugendförderung des Golfclub Hösel.


Der BMW Golf Cup International ist weltweit eine Erfolgsgeschichte: allein in Deutschland treten weit mehr als 10.000 Golferinnen und Golfer in vier Handicap-Klassen an: Herren A (bis Vorgabe -12,4), Herren B (Vorgabe -12,5 bis -28,4), Damen (Vorgabe bis -28,4) und Sonderwertung C (Vorgabe -28,5 bis -36,0).


Die Sieger der jeweiligen Vorgabenklassen messen sich im August in einem von zwei Landesfinals, an die sich das Deutschlandfinale auf Sylt anschließt. Die Gewinner dieses Lochwettspiels haben das Ziel ihrer Träume erreicht: Sie repräsentieren das „Team Germany“ beim Weltfinale des BMW Golf Cup International, das im Frühjahr 2019 in Mexiko ausgetragen wird.